JavaScript – M+T Pocket . Das Programmier-Handbuch (Office Einzeltitel) [Taschenbuch]

6.2
Leerräume und Zeilentrennung

Leerräume oder englisch "White Spaces" dienen zur übersichtlichen Gestaltung von Quelltext, indem Token getrennt werden. Sie
können überall da stehen, wo Token getrennt werden dürfen. Welche Zeichen dazu
verwendet werden können, muss natürlich festgelegt werden. In ECMAScript
Version 3 bzw. JavaScript 1.5 gibt es die folgenden Möglichkeiten (beachten
Sie, dass Unicode unterstützt wird).

Unicode-Kodierung

Name

Formaler Name

u0009

Tabulator

<TAB>

u000B

Vertikaler Tabulator

<VT>

u000C

Form Feed

<FF>

u0020

Leerzeichen

<SP>

u00A0

Gesperrter Leerraum

<NBSP>

u00XX

Jeder andere Unicode-Leerraumseperator

<USP>

Tabelle 6.2: White Spaces in JavaScript 1.5

Beachten Sie den vertikalen Tabulator, der in früheren
JavaScript-Versionen nicht vorhanden war.

Trennzeichen von Zeilen sind analog Leerräumen zu sehen. Sie
trennen Token und dienen der übersichtlichen Gestaltung von Quelltext. Auch sie
können überall stehen, wo Token getrennt werden dürfen und – das ist ein
Unterschied zu Leerräumen – nicht grammatakalische Regeln einen Zeilenumbruch
verbieten.

Unicode-Kodierung

Name

Formaler Name

u000A

Zeilenvorschub (Line Feed)

<LF>

u000D

Zeilenumbruch (Carriage Return)

<CR>

u2028

Zeilentrenner

<LS>

u2029

Absatztrenner

<PS>

Tabelle 6.3: Zeilentrenner in JavaScript 1.5

Die Kommentare wurden geschlossen